Schottland - Isle of Skye | 11. - 19. Juli 2019

Wo die Seele Kraft tankt

 

 

Schottland - mystisches Land, Abenteuer, Weite, Wahrhaftigkeit, Klarheit ... schroff. Es ist ein Land der Träume und der puren Natur. Archetypisch steht es für Kraft, Ursprünglichkeit, Wildnis und Unabhängikeit. Unsere innersten Seelenwünsche werden wach. Hier tanken wir Kraft.

Wir befinden uns während den Seminartagen auf der "Isle of Skye". Hier sind die Highlands am schönsten. Große Tafelberge, bizarre Felsformationen, kleine Feentäler, Bäche, das Meer, reine Luft und Wetterspiele von beeindruckender Schönheit.
Die Isle of Skye wird auch als die "Insel des Nebels" bezeichnet und bei manchen gilt Sie als das schottische Avalon. Die Insel gilt als einer der schönsten Orte auf der Erde, mit beeindruckenden Landschaften und magischen Orten.

 

 

   

Reisedetails

 

Die Reisegruppe beträgt ca. 7 Teilnehmer.

Zeitraum: 11. - 19. 7. 2019 

 

Region: Schottland / Isle of Skye

 

Seminarinhalte: Kraftorte, alte Orte, Erdenergien, heilige Orte, Naturwesen, spirituelle Wesen, Spüren mit den Händen, Wahrnehmung in Meditationen, Auftanken, Ausgleichen, Inspirationen, Geomantie und spirituelle Reise

Die Unterkunft im Schlossgelände Armadale Castle: Lodge

 

 

Reiseverlauf im Überblick

 

Tag 1: Ankunft mit dem Flugzeug in Schottland, Abholung mit dem Minibus vom Flughafen, Weiterfahrt auf die Isle of Skye

Tag 2: Wanderung in den Fairy Glen - das Tal der Feen

Tag 3: Wanderung zum Old Man of Storr - alte Wesenheiten der Erde

Tag 4: Wanderung zum Neist Point Lighthouse - wo unser Licht brennt

Tag 5: Wanderung zu den Fairy Pools - Dasein im Herzen von Schottland

Tag 6: Magische Wanderung um die Quiraings

Tag 7: Überfahrt zum Callanish Steinkreis

Tag 8: Atem nehmen auf dem Tafelberg

Tag 9: Abreise

 

 

Seminarinhalte

 

 

Das Semiar während den Reisetagen umfasst das Erleben, Spüren und Verinnerlichen der Kraftorte und heiligen Orte. Dies ist für den Körper belebend, ausgleichend und kräftigend, gleichfalls für die Seele heilsam und für uns Selbst inspirierend. Im weiteren Verlauf der Reise üben wir gezielt die unterschiedlichen Elemente der Geomantie wahrnehmen und differenzieren. Dadurch erhalten wir eine Art Landkarte der Energien, der Seele und des Geistes bei Erde und Mensch.
Die Orte, die wir besuchen sind alle besonders sehenswert und inspirierend. Während der Reise ist Zeit für Erholung und eigene Wege, entsprechend den Wünschen des Einzelnen.

 

 

Reisepreis & Anreise

 

Seminar & Organisation: 765,-€

* Seminar vor Ort

* Organisationskosten
* Mehrwertsteuer
* Script zur Geomantie


Reisekosten: 815,-€ im Doppelzimmer (Einzelzimmeraufpreis 165€)

* Unterkunft mit acht Übernachtungen und Frühstück
* Fahrtkosten - Minibus und Fahrer
* Eintritte 
* Fähren

 

Nach der Buchung erfolgt die Zahlung der Seminarkosten. Die Reisekosten werden einen Monat vor der Reise fällig. Sie erhalten eine Seminarrechnung und einen Reisekostenbeleg dazu. 
Sie haben die Möglichkeit, die Reise auf Wunsch und nach Absprache in Raten zu zahlen. Der Flug ist nicht im Reisepreis inbegriffen, denn die Teilnehmer reisen aus unterschiedlichen Regionen von Deutschland, der Schweiz und Österreich an. 
Bitte buchen Sie Ihren Flug nach der Anmeldung. Die späteste Ankunftzeit in Edinbourgh am Anreisetag den 11. Juli ist 14 Uhr. Am Abreisetag, den 19. Juli kann der früheste Abflug von Edingbourgh um 18 Uhr erfolgen. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an mich. Sie werden vom Flughafen abgeholt und wieder zurück gebracht.

 

EINIGE ORTE, DIE WIR WÄHREND DER REISE BESUCHEN IM ÜBERBLICK: 

 

 

Old Man of Storr

In dieser Beeindruckenden Landschaft wandern und meditieren wir. Diese Orte zeugen von einer alten weisen Erdenseele, die eine Botschaft für uns hat. In dieser Wahrhaftigkeit haben wir uns und die Erde wohl selten erlebt. 

 

 

 

The Neist Point

Archetypischt steht diese Wanderung und die Landschaft für unseren Weg. Welche Hürden haben wir zu gehen? Welche Höhen und Tiefen überwinden wir? Wie fühlen wir uns dabei, was denken wir? Wo kommen wir dann schlussendlich an?

 

 

 

Die Tafelberge

Die Tafelberge stehen für eine höhrere Erkenntnis und höheres Bewusstsein, als wir üblich entwickeln können oder es kennen. Daher ist diese Erfahrung besonders wertvoll. Sie gibt uns das was noch mehr da ist und ebenso vermitteln die Orte ein zukünftiges Bewusstsein. Ist es dabei nicht spannend, dass solche Berge weltweit von den Urvölkern verehrt wurden?

 

 

 

Fairy Glen und Fairy Pools

Orte der Feen - Die Naturwesen sind lebendig an diesen Orten. Ähnlich wie in Island, wo es noch eine Behörde für die Naturwesen gibt hat man hier diese Lebendigkeit der Natur nicht vergessen. Diese Wesen bewohnen die Natur wie wir. Wir besiedeln gemeinsam den Planeten. Ist es nicht Zeit sich wieder mit den Wesen der Natur zu verbinden und die Erde zu befragen wie es weitergehen soll?

 

 

 

Heilige Berge

Schon immer waren den Menschen manche Berge heilig. In der Geomantie wissen wir das manche Orte in der geistigen Welt stehen und wir dort besonderen Zugang erhalten. Wir erleben diese Orte, verbinden uns und erhalten Kraft, Inspiration und vertrauen in unseren Weg.

 

 

 

--->>> ZUR BUCHUNG