Irland - das Land des Herzens | 30. Mai - 7. Juni 2019

Magie, Kraftorte, Elfen und Gnome, Kelten, Steinkreise, heilige Inseln

 

  Von Irland zu erzählen ist, als wolle man ein Gefühl in Worte fassen. Die Farben sind es, die Gefühle wecken. Das satte Grün des Herzens und das tiefe Blau des Geistes sind die Hauptfarben. Dazu kommen die dunklen Töne der Felsen, die eine tiefe Mystik verheißen und ganz besonders das viele Bunt der Menschen, die eine Stimmung voller Herzlichkeit erleben lassen. Irland ist das Land der Herzenswünsche sagte William Butler Yeats. Und es ist wahr, hier werden unsere Herzenswünsche erfahrbar, spürbar und lebendig. Die intensive und wahrhaftige Natur der Insel soll uns beleben und erfüllen. Wir erleben mächtige Kraftorte und Kultorte, wie den Hill of Tara und bezaubernde Orte voller Sagen und Legenden. Wie ein Schwamm saugen wir alle positiven Einflüsse in uns auf. Einige bleiben eine ganze Weile, manche für immer und andere vergehen schnell. Was wir persönlich erfahren bleibt dem Zauber dieser Insel überlassen.

 

   

Reisedetails

Die Reisegruppe beträgt ca. 7 Teilnehmer.

 

Zeitraum: 30. Mai - 7. Juni 2019

 

Region: Irland

 

Seminarinhalte: Kraftorte, Keltische Orte, Erdenergien, Herzensenergien, spirituelle Orte, Naturwesen, Spüren mit den Händen, Wahrnehmung in Meditationen, Auftanken, Ausgleichen, Inspiration und Geomantie, Steinkreise, Menhire, uralte Klöster

 

Unterkünfte: Region Dublin & Region Kerry 

 





 

Reiseverlauf im Überblick 

 

 

Anreisetag: Anreise in Dublin, Abholung mit dem Minibus am Dubliner Flughafen, Weiterfahrt zur ersten Unterkunft

 

Seminartag 1: Begrüßung und Vorstellung der Gruppe, erste geomantische Übungen, magischer Ort Hill of Tara, am Abend besuchen wir das einzigartige Newgrange

 

Seminartag 2: Ankommen am zweiten Seminartag in Irland, der legendäre Ort der Loughcrew Cairns

 

Seminartag 3: Weiterreise zur unserer Unterkunft auf der Kerry Halbinsel mit Impressionen des Landes, wir besuchen unterwegs den "Rock of Cashel" ein Sitz keltischer Hochkönige

 

Seminartag 4: Wir kommen an in der Region Kerry. Hier finden wir die meisten und ältesten Zeugnisse unserer Vorfahren, wir erkunden am dem Tag das gesamte Bonane Valley, dazu gehört ein beeindruckender Steinkreis und heiliger Ort der Druiden und viele andere Details die wir nicht für möglich gehalten hätten oder von unseren Vorfahren kannten

 

Seminartag 5: Wanderung im Killarney Nationalpark mit geomantischen Übungen und Meditationen, eine Bootsfahrt nach Innisfallen Island (ganz besondere Stimmung auf dieser Insel, mit einem sehr alten Kloster), Torc Wasserfall, Ladys View - magischer Ausblick, die friedlichen Seen von Killarney

 

Seminartag 6: Die ergreifendsten Steinkreise in Südirland - Cashelkelty Stone Circle, Uragh Stone Circle - ein beeindruckender Tag auf der Beara Halbinsel

 

Seminartag 7: EIn Highlight zum Schluss - die Insel Skellig Michael

  

Abreisetag: Abreise zum Dubliner Flughafen

 

 

 

Seminarinhalte

 

Das Semiar während den Reisetagen umfasst das Erleben, Spüren und Verinnerlichen der Kraftorte und heiligen Orte. Dies ist für den Körper belebend, ausgleichend und kräftigend, gleichfalls für die Seele heilsam und für uns Selbst inspirierend. Im weiteren Verlauf der Reise üben wir gezielt die unterschiedlichen Elemente der Geomantie wahrnehmen und differenzieren. Dadurch erhalten wir eine Art Landkarte der Energien, der Seele und des Geistes bei Erde und Mensch.
Die Orte, die wir besuchen sind alle besonders sehenswert und inspirierend. Während der Reise ist Zeit für Erholung und eigene Wege, entsprechend den Wünschen des Einzelnen.

 

 

 

Reisepreis & Anreise

 

 

Seminar & Organisation: 765,-€

* Seminar vor Ort

* Organisationskosten
* Mehrwertsteuer
* Script zur Geomantie


Reisekosten: 815,-€ im Doppelzimmer (Einzelzimmeraufpreis 165€)

* Unterkunft mit acht Übernachtungen und Frühstück
* Fahrtkosten - Minibus und Fahrer
* Eintritte
* Überfahrt nach Innisfallen Island

 

Nach der Buchung erfolgt die Zahlung der Seminarkosten. Die Reisekosten werden einen Monat vor der Reise bezahlt. Sie erhalten eine Seminarrechnung und einen Reisekostenbeleg dazu. 
Sie haben die Möglichkeit, die Reise auf Wunsch und nach Absprache in Raten zu zahlen. Der Flug ist nicht in dem Reisepreis inbegriffen, denn die Teilnehmer reisen aus unterschiedlichen Regionen von Deutschland, der Schweiz und Österreich an. 
Bitte buchen Sie Ihren Flug nach der Anmeldung. Sie erhalten genaue Informationen zu den An- und Abflugzeiten. Von Dublin Airport erfolgt die Abholung am 30. Mai um 17 Uhr und wir bringen Sie zurück am 7. Juni um 14.30 Uhr. 

 

EINIGE ORTE, DIE WIR WÄHREND DER REISE BESUCHEN IM ÜBERBLICK: 

 




 

Hill of Tara (erster Seminartag)

 

Der Hill of Tara ist ein wahrhaft bezaubernder Ort. Die keltischen Hochkönige wählten diesen Ort als ihren Sitz. Die Könige wählten zumeist ganz besondere Kraftorte für sich selbst. Doch viel älter ist der Ort. Er wurde von Priestern, Schamanen, Druiden und Magiern einer Zeit geweit und genutzt, die nur noch in unseren fernen Vorstellungen, unseren Archetypen, unseren Ahnen und unserem Unterbewusstsein lebt. Wir erleben diesen wunderbaren Ort auf geomantische und magische Art und Weise. Wir verbinden uns in Meditationen und Wahrnehmungen mit den verschiedenen Zeiten und Kräften. Bei all seiner Magie ist der Ort ganz sanft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Newgrange (erster Seminartag)

 


Am Abend dann begeben wir uns nach Newgrange. Dies ist wahrscheinlich die größte Anlage dieser Art weltweit. Zumindest ist sie die bekannteste heilige Stätte Irlands. Sie gilt mit einem Alter von über 5000 Jahren älter als die Pyramiden von Gizeh.
Es ist das beeindruckendste Ganggrab weltweit. Vor Ort werden Sie vielleicht zum ersten mal solch ein Ganggrab sehen und erleben. Diese Art finden wir weltweit, sogar auch in Deutschland. Es ist selten dass wir solch ein Bauwerk betreten können.

 

 

Loughcrew (zweiter Semiartag)

 

Wie die Pyramiden von Gizeh sind die Loughcrew Cairns eine der bedeutendsten magischen Orte von Irland. Dies liegt an der geomantischen Position der Orte und an der Heiligkeit der Tempel. Man spürt die Kraft und die Liebe dieses Ortes wie ein prickeln ganz deutlich. Das sind wirklich wichtige Orte für unsere Seele und es wird ein besonderes Erlebnis sein, dort vor Ort zu sein.
Hier können wir wahrhaft ankommen in dem Land, in der Zeit unserer Vorfahren, in den Legenden, der Liebe dieses Landes und dem Gefühl: "Ja, wir sind hier lebendig auf unserer Erde, die uns behütet und auf allen Wegen führt." - eine beeindruckende Landschaft.

 

 

Rock of Cashel (dritter Seminartag)

 

Weiterreise zur unserer Unterkunft auf der Kerry Halbinsel mit Impressionen des Landes.

Wir besuchen den Rock of Cashel. Er war ebenso ein bedeutender Sitz keltischer Hochkönige. Er ist ein magischer Kraftort in der Mitte Irlands. Wir statten dem Berg einen Besuch ab und erleben den Zauber Irlands auf ganz besondere Art und Weise.

 

 

 

Bonane Valley (vierter Seminartag)

 

In dieser Region befinden sich die meisten Steinkreise von ganz Europa. Dies muss eine besondere Bedeutung haben. Das Bonane Valley ist besonders schön und ist eine wunderbare Erfahrung von einer Welt, die es auch hier in Europa gibt, die wir aber wenig kennen. Wir besuchen einen Steinkreis mit einzigartigen astronomischen Zusammenhängen - das ist nicht übertrieben, so wie alles andere auch nicht von meiner Reisebeschreibung - man muss es einfach erlebt haben.  
Wir verbinden uns mit den Kräften und erspüren diese Orte. Das ganze Bonane Tal zeugt von Dingen, die wir so noch nicht gesehen haben.

 

 

Innisfallen und Killarney (fünfter Seminartag)

 

In die Region Killarney könnte man sich verlieben. Besonders die Insel Innisfallen inmitten den Bergen und Seen von Killarney macht viel vom Zauber Irlands aus. Diese Insel beherbegt eine uralte Klosterruine und hat eine besonders "aus der Welt gefallene" "feenhafte" Ausstrahlung. Hier haben wir Zeit für eine Wiederbelebung der Lebensimpulse der Erde in uns. An diesem Tage erspüren wir auch den Torc Wasserfall und erleben den berühmten und schönen Ladys View von Killarney.

 

 

Uragh Stone Circle und Cashelkelty Stone Circle (sechster Seminartag)

 

Dieser Tag steht im Sinne wahrhaftiger keltischer Magie. Oder sind die Steinkreise noch älter? Die Iren nennen das Volk, dass die Steinkreise baute die "Túatha Dé Danann" - Volk der Götter. Möglicherweise gab es wirklich ein "Volk der Götter" auf Erden, dass die Steinkreise, Megalithbauten, die Pyramiden und noch viele mehr Bauwerke errichtete, die wir auf der Erde finden. Möglicherweise gab es auch noch viel mehr Völker, Magier, technologische Hochkulturen, Außeridische, Götter, Riesen und wer weiß was noch alles, in all den tausenden Jahren der Vergangenheit. Ihre Zeugnisse stehen und können erlebt werden. Auch die Energien dort sind beeindruckend. 
Beide Steinkreise sind in atemberaubender Umgebung zu finden - das ist Irland.

.

 

 

Skellig Michael (siebenter Seminartag)

 

Ein absolute magisches Highlight kommt zum Schluss - die Insel Skellig Michael. Mönche siedelten hier im 8. Jahrhundert um Einsamkeit, Eremitendasein und Erleuchtung zu erfahren.
Berühmt geworden ist die Insel erneut durch die aktuellen Star Wars Filme. Dies ist ein nicht ganz unpassender Zusammenhang, denn in den Filmen geht es um die Jedi, Mönche, die sich in Magie üben. So könnte man die Qualität diese Ortes beschreiben: Im eigenen Glauben Kräfte entwickeln, die über unser wissenschaftliches Bild hinaus gehen.

.

 

 

 


...NOCH EINE MENGE MEHR SPANNENDE ORTE MIT ZAUBER UND MAGIE ERWARTEN UNS...



 

--->>> ZUR BUCHUNG